Übungsbeispiel Zeitdiagramm
Results 1 to 3 of 3
  1. #1
    thita's Avatar
    Title
    Master
    Join Date
    Feb 2002
    Location
    Wien
    Posts
    162
    Thanks
    0
    Thanked 1 Time in 1 Post

    Übungsbeispiel Zeitdiagramm

    hi, ich hätt da eine frage zu folgendem diagramm:

    http://stud4.tuwien.ac.at/~e0126310/...5-0559_IMG.htm

    ... lösung zeitdiagramm:

    http://stud4.tuwien.ac.at/~e0126310/...5-0564_IMG.htm ...wie kommt man auf A, B, C im Zeitdiagramm?? ...ich hab ja nur die eingänge gegeben.....

    THX!

  2. #2

    Title
    Elite
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    482
    Thanks
    0
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Schau, A B und C sind deine Zustände. Außerdem hast du in dem Zustandsdiagramm noch die Werte an den Eingängen, wann von welchem in welchen Zustand übergegangen wird.

    -> In welchem Zustand du anfängst, ist Angabe: dieser Zustand ist am Anfang eins, und weil du ja immer nur in einem Zustand sein kannst, sind die anderen 0. Bei jeder positiven Flanke (bei den Übungsbsp wird immer an der pos. Flanke getriggert) schaust du dir die Werte der Eingänge an und in welchem Zustand du gerade bist. Daraus kannst du jetzt aus dem Zustandsdiagramm ablesen, in welchen Zustand du jetzt gehen musst. Der wird dann 1, der alte Zustand natürlich 0. Und so weiter...

  3. #3
    Calida's Avatar
    Title
    Master
    Join Date
    Feb 2002
    Posts
    128
    Thanks
    6
    Thanked 0 Times in 0 Posts
    Ich hab aus Zeitgründen die Vorlesung nicht besuchen können, möchte aber diese Prüfung machen, das pdf file war ja sehr hilfreich aber das 4 Bsp hab ich leider überhaupt nicht verstanden. Vielleicht kann es bitte jemand genauer erkären

    Danke schon im voraus
    Ich gehe jetzt ein Byte trinken. Das sind acht Bit.

Bookmarks

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •